#31 Birke Häcker & Sven Simon – Der Wert Europas in einer bedeutsameren Weltgeschichte

In unserem CONVOCO! Podcast spricht Corinne M. Flick mit Birke Häcker, Direktorin des Institutes für Europarecht & Rechtsvergleichung an der Oxford University, und Sven Simon, Abgeordneter des Europäischen Parlaments, über die CONVOCO! Edition 2020, an der beide als Autoren beteiligt sind:

Der Wert Europas in einer bedeutsameren Weltgeschichte

Hier ihre Aussagen im Auszug:

Der Liberalismus als fundamentaler Pfeiler des europäischen Wertesystems befindet sich in einer weltweiten Krise. Aber das Leitmotiv des Liberalismus sollten wir nicht aufgeben. Birke Häcker
 
Ich bin der Meinung, dass Recht identitätsstiftend sein kann, dass wir aber bei der europäischen Integration rechtskulturelle Unterschiede in Europa vernachlässigt haben. Sven Simon 
 
Meines Erachtens ist es denkbar, dass eine fortschreitende europäische Integration im Laufe der Zeit eine echte europäische Bürgeridentität mit entsprechendem Zusammengehörigkeitsgefühl hervorbringt, bei aller Diversität, die wir weiterhin schätzen und auch zelebrieren wollen. Dann wäre es möglicherweise ein logischer Schritt, der Union maßgebliche Souveränität zuzuschreibenBirke Häcker
 
Es gibt zurzeit nicht genug Politiker und Politikerinnen, die für diesen weltpolitischen Gestaltungsanspruch Europas kämpfen wollen. Was fehlt ist eine Initialzündung, die aus den abstrakten Vorstellungen konkrete Ideen und Umsetzungspläne werden lässt. Sven Simon 
 
Aus dem Dialog dieser ganz unterschiedlichen Perspektiven, die in der Edition vertreten sind, erwächst etwas, was über die Summe der Einzelteile hinausgeht – eine echte allumfassende Vision oder jedenfalls die zur Formulierung einer solchen Vision nötigen Ansätze. Birke Häcker
 
Bei der Bekämpfung des Klimawandels hängt vieles damit zusammen, dass jeder EU Mitgliedstaat häufig auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist und nicht den gemeineuropäischen Mehrwert sucht.  Sven Simon 
 
Es ist wichtig zu betonen, dass der demokratische Input in der EU eben nicht nur der unmittelbare ist, sondern auch der mittelbare durch die Beteiligung der nationalstaatlichen Regierungen, die jeweils an sich demokratisch legitimiert sind. Birke Häcker
 
Meine Hoffnung ist, dass wir einen Paradigmenwechsel wagen: heraus aus der Nachkriegswelt eines Europas, in dem wir uns voreinander schützen, hin zu einem Europa, das füreinander Schutz bietet.  Sven Simon 
 
Ich bin persönlich der Überzeugung, dass die Europäische Union und die Mitgliedstaaten mindestens drei Prozent ihres jährlichen Bruttoinlandsproduktes für Forschung und Entwicklung ausgeben sollten.  Sven Simon

Previous #30 Veronika Grimm – Unsere Wirtschaft im Umbau zur Klimaneutralität: Chancen und Herausforderungen

KONTAKT

Convoco gemeinnützige Stiftung-GmbH

Zur Förderung der Wissenschaft und Bildung

Brienner Str. 28
80333 Munich
Germany

NEWSLETTER

Melden Sie sich jetzt für den exklusiven Newsletter an. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten wie in unserer Datenschutzrichtlinie beschrieben.

© 2021. All Rights Reserved