Richard Wentworth

Richard Wentworth lebt und arbeitet seit 1965 in London. Er war Master of Drawing an der Ruskin School of Drawing and Fine Art der Oxford University und 2009-2011 Professor für Skulptur am Royal College of Art, London. Seine Arbeit, die sich mit der Auffassung von Objekten und deren Verwendung in unserem alltäglichen Leben beschäftigt, hat das traditionelle Verständnis von Bildhauerei und Fotografie verändert. Indem er Industrieobjekte und/oder Fundobjekte transformiert und manipuliert und sie zu Kunstwerken macht, unterläuft er deren ursprüngliche Funktion. In der Fotografie, zum Beispiel in der Serie Making Do and Getting By, dokumentiert Wentworth das Alltägliche und lenkt die Aufmerksamkeit auf Objekte, zufällige und ungewollte Geometrien sowie verblüffende Situationen, die oft nicht wahrgenommen werden. Bedeutende Einzelausstellungen u. a.: Bold Tendencies, Peckham, London, UK (2015), Black Maria with Gruppe, Kings Cross, London, UK (2013), 52. Biennale Venedig, Venedig, Italien (2009), Tate Liverpool, Liverpool, UK (2005), Artangel, London, UK (2002), Bonner Kunstverein, Bonn, Deutschland (1998), Stedelijk Museum, Amsterdam, Niederlande (1994), Serpentine Gallery, London, UK (1993).

KONTAKT

Convoco gemeinnützige Stiftung-GmbH

Zur Förderung der Wissenschaft und Bildung

Brienner Str. 28
80333 Munich
Germany

NEWSLETTER

Melden Sie sich jetzt für den exklusiven Newsletter an. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten wie in unserer Datenschutzrichtlinie beschrieben.

© 2021. All Rights Reserved