CONVOCO! Lecture 11/2012: Den Rechtsstaat hacken – Warum Online-Communitys trotz ihrer Illegalität hacken

CONVOCO! Lecture 11/2012:
Den Rechtsstaat hacken – Warum Online-Communitys trotz ihrer Illegalität hacken

Am 20. November 2012 rief Convoco zu einer Lecture in London über das Phänomen Hacking. Der Abend wurde durch eine Einführung von Dr. Corinne Flick eröffnet, die das Thema Hacking in das jahresübergreifende Convoco Thema des kollektiven Rechtsbruchs einordnete. Dabei stellte sie Betrachtungen über das schwindende Rechtsbewusstsein unserer Gesellschaft an. Besonders betonte Dr. Flick die Gefahr, die von Hackern durch die Kombination von technischer Fähigkeit und ideologischer Motivation für unsere Gesellschaft und die Sicherheit im Netz ausgeht.
Im Anschluss hielt Professor Andrew Murray, LSE, einen Vortrag mit dem Titel „Hacking away at the rule of law: Why online communities hack despite its illegality”. Murray ist Juraprofessor an der London School of Economics und Experte in Fragen des Online-Rechts und der Regulierung des Internets. Anfangs gab Professor Murray den Zuhörern einen Eindruck von unterschiedlichen Hackern und ihren Motiven. Dann schilderte er die Herausforderung, die Hacking für unser bestehendes Recht darstellt: insbesondere wie die Grenzenlosigkeit des Internets die Anwendung nationaler Gesetze erschwert und unzählige Schlupflöcher für illegale Nutzung bietet. Der Lecture folgte eine intensive Diskussion mit dem Publikum.

Galerie

Teilnehmer:in

KONTAKT

Convoco gemeinnützige Stiftung-GmbH

Zur Förderung der Wissenschaft und Bildung

Brienner Str. 28
80333 Munich
Germany

NEWSLETTER

Melden Sie sich jetzt für den exklusiven Newsletter an. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten wie in unserer Datenschutzrichtlinie beschrieben.

© 2021. All Rights Reserved